Gaswarnzentralen / Komponenten für Kältemittelüberwachung

Im Bereich der Kältemittelüberwachung wird durch den Umstieg der Kältemittel ein EinsatzKältemittelüberwachung 2 (Kopie) einer Gaswarnanlage immer wichtiger. Bisher bringt die DIN EN 378 den Einsatz von Gaswarnanlage mit einer Verlängerung der Wartungseinsätze ab einer gewissen Kältemittelmenge in Verbindung, doch es wird sicherlich nicht mehr lange dauern bis eine Gaswarnanlage hier zwingend vorgeschrieben sein wird. Zur Zeit bewegen sich die Kältemittel sehr stark in den Bereich CO2, brennbare Gase oder Ammoniak. Diese „natürlichen“ Kältemittel gibt es schon lange aber durch neuste Techniken werden diese nun immer effizienter. Deshalb steigen viele Kälteanlagenbauer auf diese „natürlichen“ Kältemittel um und damit steigen auch die Gefahrenquellen.

Kältemittel 1 (Kopie)Die Berufsgenossenschaften empfehlen bereits seit vielen Jahren eine Gaswarnanlage für den Einsatz von brennbaren Gasen sowie toxischen Gasen (CO2/NH3) in deren Regelwerksinformationen, Beim Einsatz von brennbaren Kältemittel greift unter Umständen sogar die ATEX, da Ex-Bereiche zu definieren sind. Daran ist gut erkennbar, dass sich die Kälteanlagenbauer nun mehr denn je mit dem Thema Gaswarnanlage beschäftigen müssen. Es gilt nach wie vor die Aussage: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“

Besonders im Bereich CO2 werden aktuell jedoch zahlreiche Fehler begangen, welche teilweise gefährliche Auswirkungen haben können. Aufgrund von Unwissenheit wird von den Kälteanlagenbauern gerne das Regelwerk DIN 6653-2 für die CO2-Kältemittelüberwachung heran gezogen. Diese Norm ist aber einzig und alleine für den Bereich von Schankanlagen gedacht, wo es um die maximale Menge von zwei Gasflaschen CO2, als Gefahrenquelle, geht. Wir selbst waren bei der Ausschusssitzung anwesend und haben den Normenausschuss darauf angesprochen. Die klare Aussage des Ausschusses war, dass diese Norm den Namen trägt: „Getränkeschankanlagen“. Auch in der Einleitung der Norm ist klar und deutlich aufgeführt, dass sich diese Norm rein auf Schankanlagen bezieht. Die Aussage des Ausschusses war: „Wir gehen davon aus, dass die Anwender lesen können“ sowie „mehr als es klar und deutlich zu schreiben können wir nicht tun“. 

Nun zum Thema Technik. KIMESSA wurde 1985 gegründet und von Beginn an war der KältefachschuleTiefgaragenbereich sowie die Überwachung von Kältemittel die beiden größten Einsatzgebiete von KIMESSA. Aus diesem Grund verfügen wir über mehr als 30 Jahre Erfahrung in diesem Segment. Wir haben eigens angepasste Produkte für den Bereich der Kältemittelüberwachung und können auch die Überwachung von Kältemitteln anbieten, welche andere nicht liefern können. Aus diesem Grund vertrauen schon seit Jahren große Anbieter auf Gaswarntechnik von KIMESSA, wenn es um den Bereich der Kältemittelüberwachung geht.

Für den Bereich der Kältemittelüberwachung können wir Ihnen nicht nur verschiedene Sensoren und verschiedene Messprinzipe anbieten, sondern auch Zentralen und Alarmierungsmittel, welche in dieser Form kaum erhältlich sind. Bei uns haben Sie die Auswahl aus Zentralen mit 7 verschieden Messkanal-Varianten (1-128), welche nochmals in sich auf ca. 4 Modelle je Messkanal-Variante ausgeführt sind. Dies ergibt eine Auswahl von rund 30 verschiedenen Gaswarnzentralen. Darüber hinaus können wir Ihnen Kältemittelüberwachung komplett in BUS-Technik anbieten. Dies ist bei den immer öfters vorkommenden langen Kabelstrecken extrem Kostensparend. Bei uns bekommen Sie aber nicht nur die Messstellen in BUS-Technik, sondern auch die Alarmierungsmittel/Meldungen. Diese werden einfach in den Bus der Messstellen integriert und sind damit sehr flexibel und ohne großer Kabelverlegung einsetzbar. Durch die BUS-Technik ergeben sich unzählige Programmiermöglichkeiten.

Zu erwähnen in Sachen Kältemittelüberwachung ist auch noch, dass wir mit mehreren großen namenhafte Anbietern von Kälteanlagensteuerungen zusammen arbeiten und unsere Zentralen mit den Steuerung der Kälteanlagen kompatibel sind. Dies hat den Vorteil, dass die Gaswarnanlage alles direkt auf die Kälteanlagensteuerung weiter geben kann und somit keine eigene Alarmierungskette benötigt wird. Dies gilt natürlich auch für alles was mit dem Bereich Dokumentation von Alarmen oder Messwerten zu tun hat.

Aufgrund unserer Erfahrungen in diesem Bereich, sind unsere Produkte auf dieses Segment ausgelegt. Dazu gehören zum Beispiel, dass die Gehäuse der Messstellen aus rostfreiem Stahl pulverbeschichtet sind und somit sehr robust gegen „Rempler“ im Alltag. Unser zahlreiches Zubehörsortiment aus 4mm Edelstahl rundet das Sortiment noch ab. Aufgrund dieser hohen Qualität gewähren wir auch entsprechend längere Garantiezeiten wie viele andere.

Sie sehen an diesen kurzen Ausführungen, dass wir sehr viel Erfahrung in dem Bereich der Kältemittelüberwachung haben. Hier folgend ein paar ausgewählte Produkte welche häufig zum Einsatz kommen.

KIMESSA…WIR machen Gaswarntechnik ! Switzerland Flag icon.

 

Zentralen
111100 Zentrale CANline® 01 Wandaufbau 230V   für den Anschluss von einer Analog-Messstelle im Wandaufbaugehäuse 227x222x90 mm mit integriertem Netzteil und 4 potenzialfreien Relais, LCD-Display und LED-Anzeigen für Betrieb, Störung Alarmschwellen und Relaiszustände, IP54, mit Modulen erweiterbar 
111104 Zentrale CANline® 01 Wandaufbau 230V mit Aufbaumeldungen   für den Anschluss von einer Analog-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 227x222x90 mm mit integriertem Netzteil und 4 potenzialfreien Relais, LCD-Display und LED-Anzeigen für Betrieb, Störung Alarmschwellen und Relaiszustände, IP42, mit Modulen erweiterbar, ausgestattet mit integrierten Aufbau Meldungen bestehend aus LED-Blitzleuchte rot/gelb/grün blinkend oder leuchtend sowie einem 100 dB Summer.
111000 Zentrale CANline® 02     für den Anschluss von 1-2 Analog- oder BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 241x161x80 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display, IP54, mit Modulen erweiterbar 
111004 Zentrale CANline® 02 mit Meldungen   für den Anschluss von 1-2 Analog- oder BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 241x161x80 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display, IP54, mit Modulen erweiterbar, LED-Blinkleuchte rot, Summer 100dB   
111010 Zentrale CANline® 04   für den Anschluss von 1-4 Analog- oder BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 241x161x80 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display, IP54, mit Modulen erweiterbar
111014 Zentrale CANline® 04 mit Meldungen   für den Anschluss von 1-4 Analog- oder BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 241x161x80 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display, IP54, mit Modulen erweiterbar, LED-Blinkleuchte rot, Summer 100dB  

111030 Zentrale CANline® 10 Analog/Bus Wandaufbau 230V

  für den Anschluss von 1-10 Analog- oder BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 227x160x90 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display und Relais-Schaltzustand LED’s, IP54, mit Modulen erweiterbar

111034 Zentrale CANline® 10 Bus Wandaufbau 230V mit Meldungen  

  für den Anschluss von 1-10 Analog- oder BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 227x222x90 mm mit integriertem Netzteil und 8 potenzialfreien Relais, LCD-Display und Relais-Schaltzustand LED’s, IP54, mit Modulen erweiterbar, ausgestattet mit integrierten Aufbau Meldungen bestehend aus LED-Blitzleuchte rot/gelb/grün blinkend oder leuchtend sowie einem 100 dB Summer. 

111070 Zentrale CANline® 32 Bus Wandaufbau 230V

  für den Anschluss von 1-32 BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 227x160x90 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display, IP54, mit Modulen erweiterbar
111074 Zentrale CANline® 32 Bus Wandaufbau 230V mit Meldungen   für den Anschluss von 1-10 BUS-Messstellen im Wandaufbaugehäuse 227x222x90 mm mit integriertem Netzteil und 5 potenzialfreien Relais, LCD-Display und LED-Anzeigen für Betrieb, Störung Alarmschwellen und Relaiszustände, IP54, mit Modulen erweiterbar, ausgestattet mit integrierten Aufbau Meldungen bestehend aus LED-Blitzleuchte rot/gelb/grün blinkend oder leuchtend sowie einem 100 dB Summer.  
Module

130010 CANline® Relais-Erweiterungs-Modul 

  3er Relais-Erweiterungs-Modul zur internen Erweiterung der CANline xx Zentralen von 5 iauf 8 interne potenzialfreie Relais 

120001 CANline® Display

  Externes Display zur Darstellung des kompletten CANline Display im Wandaufbaugehäuse 135x55x38 mm

120002 CANline® Touch Display Einbau

  Touch-Display Einbau zur graphischen Darstellung und Datenaufzeichnung der CANline Zentrale

150001 CANline® Einbaurahmen

  CANline Einbaurahmen für Lochmaß 227×177 mm
Messstellen / Transmitter
Transmitter KSS 532    Analoger-Transmitter für Kältemittel, Ausgangssignal 4-20mA, Versorgungsspannung 24V DC, verschiedene Messbereiche, Messprinzip Halbleiter, Gehäuse rostfreier Stahl Pulverbeschichtet blau Größe BxHxT 103x130x70 mm, IP54, Optional mit Wasserschutz IP65, Metallkabelverschraubung, Gewicht ca. 600 gr.
Transmitter KSIM 1530    Analoger/Bus-Transmitter für Kältemittel, Ausgangssignal 4-20mA, Versorgungsspannung 24V DC, verschiedene Messbereiche, Messprinzip Infrarot, Gehäuse rostfreier Stahl Pulverbeschichtet blau Größe BxHxT 95x110x68 mm, IP54, Optional mit Wasserschutz IP65, Metallkabelverschraubung, Gewicht ca. 550 gr. 
Transmitter KSIM 1090    Analoger/Bus-Transmitter für Kältemittel CO2, Ausgangssignal 4-20mA, Versorgungsspannung 24V DC, verschiedene Messbereiche, Messprinzip Infrarot, Gehäuse rostfreier Stahl Pulverbeschichtet blau Größe BxHxT 95x110x68 mm, IP54, Optional mit Wasserschutz IP65, Metallkabelverschraubung, Gewicht ca. 550 gr. 
Transmitter KSP 121    Analoger-Transmitter für Kältemittel brennbare Gase, Ausgangssignal 4-20mA, Versorgungsspannung 24V DC, verschiedene Messbereiche, Messprinzip Wärmetöner/Pelistor, Gehäuse rostfreier Stahl Pulverbeschichtet blau Größe BxHxT 103x130x70 mm, IP54, Optional mit Wasserschutz IP65, Metallkabelverschraubung, Gewicht ca. 600 gr. 
Transmitter KSPC 121   BUS-Transmitter für Kältemittel brennbare Gase, Versorgungsspannung 24V DC, verschiedene Messbereiche, Messprinzip Wärmetöner/Pelistor, Gehäuse rostfreier Stahl Pulverbeschichtet blau Größe BxHxT 103x130x70 mm, IP54, Optional mit Wasserschutz IP65, Metallkabelverschraubung, Gewicht ca. 600 gr. 
Transmitter GSPM 121 Ex   Analog/Bus-Transmitter für Kältemittel brennbare Gase in Ex-Zone 1 und Ex-Zone 2, Ausgangssignal 4-20mA, Versorgungsspannung 24V DC, Messprinzip Wärmetöner/Pelistor, Gehäuse Aluminium blau Größe ca. BxHxT 126x220x126 mm, IP65, Gewicht 1,2 kg 
Zubehör Messstellen / Transmitter
730001 PTFE-Staub-Wasser-Schutzabdeckung    Transmitter Staub- und Wasser-Schutzabdeckung rund weiß für KSEA, KSEC, KSP und KSIM Transmitter 
730021 Transmitter-Rammschutzblech   Transmitter- Rammschutzblech/Vandalismus-Schutz aus 4 mm Edelstahl massiv mit Luftlöchern, Größe 155x150x81,5 mm für KSEC / KSPC
730011 Transmitter-Bodenbefestigung   Transmitter-Bodenbefestigung massiv 4mm Edelstahl mit Trittsicherung zur Montage von Transmitter auf dem Boden, passend für KSEA, KSEC, KSS, KSP, KSPC, KSIM, Größe 180x150x100x150 mm
Meldungen / Alarmierungsmittel
110017 BUS-Blitz-Horn-Kombi CWE681   24V, LED Blitz, CAN-Bus, IP42, Horn 92dB, quittierbar, programmierbar, LED-Status Anzeige, internes programmierbares Relais, analoge Meldungen anschließbar  
830100 Blitzleuchte/Sirene   24V, LED-Blitz, 0,5 cd, 98 dB, 32-Töne, IP65 
830080 Blitzleuchte/Hupe   24V, LED-Blitz, 5 Joule, verschiedene Farben erhältlich, 110dB, 3-Töne, IP65  
841000 LED-Blinkleuchtfeld     Wandversion, einseitig, 24V, IP40, 372x94x89 mm, Hintergrund rot oder gelb, Text Gasalarm, O2-Alarm oder CO2-Alarm  
820000 Xenon Blitzleuchte     24V, Xenon 5Ws, IP54, rund, verschiedene Kalottenfarben  
810010 Starktonhupe   Starktonhupe 24V, 110dB, 3-Töne, IP65
810002 Kleintonhupe   Kleintonhupe 24V, 100dB, 3-Töne, IP65
810051 Sirene   Sirene 24V, 64-112 dB einstellbar, 32-Töne, IP54
Spezialkabel
750000 Spezialkabel 4-adrig   KIMESSA Spezialkabel zum Anschluss von Analog- und BUS-Messstellen sowie KIMESSA Meldungen mit nur einer Kabelart, Spezialfarbe KIMESSA Gelb zur schnellen Kabelidentifizierung inklusive KIMESSA Aufdruck und Meteraufdruck

 

Wichtiger Hinweis: Alle Rechte an den Unterlagen sind KIMESSA vorbehalten. Eine Vervielfältigung, sei es in Papierform oder digital, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung untersagt. Zuwiderhandlung ziehen rechtliche Schritte nach sich.

Alle Informationen in den Unterlagen sind nach heutigem Wissensstand erstellt. Aufgrund der Weiterentwicklung von Produkten können sich technische Änderungen oder Abweichungen ergeben.

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass Instandsetzungen und somit Wartungen nur von KIMESSA befähigten Personen durchgeführt werden dürfen.