Referenzen

Hier finden Sie einige der von uns in Deutschland durchgeführten Projekte. Als deutsche Tochtergesellschaft, der seit 1985 am Markt tätigen KIMESSA AG, haben wir bereits in kürzester Zeit viele Projekte verwirklicht. Alleine im Jahre 2016 sind bereits rund 500 Messstellen in Tiefgaragen in ganz Deutschland von uns verbaut und nochmals so viele in zahlreichen anderen Bereichen wie Labore und Kältemittelüberwachung in Betrieb gegangen.
KIMESSA hat eine sehr große Produktauswahl mit über 75 verschiedenen Zentralen und über 1.200 verschiedenen Messstellen, wie auch viele BUS-Meldungen. Daraus ergibt sich ein Portfolio was in unzähligen Branchen und Bereichen einsetzbar ist.
Aufgrund unsere zahlreichen besonderen Gasarten, welche wir überwachen können (und die Marktbegleiter ebenfalls gerne bei uns beziehen), sowie der Möglichkeit von Einbau-Messstellen, sind wir viel in Laboren oder Bereichen anzutreffen wo andere Anbieter dies so nicht realisieren können.
Aber auch in der Kältemittelindustrie sind wir durch unsere 5-Jahre-Vollgaratie auf unsere Infrarot-Messstellen sehr stark vertreten. Uns unterscheidet hier sehr stark, dass wir definitiv Qualität und Langlebigkeit liefern und keine „billige Plastikware“.
Unser jüngster Bereich sind die Kläranlagen, da wir erst seit 2016 über die kompletten Zulassungen für Ex-Zonen verfügen. In diesem Segment verfügen wir über sehr viel Erfahrung im Bereich der Rechengebäuden und Kläranlagen, jedoch konnten wir bisher dort nichts anbieten.
Worauf wir aber in allen Branchen besonderen Wert legen: Wir sind keine Verkäufer, welche den Kunden oder Interessenten etwas verkaufen, sondern wir von KIMESSA sind Berater. Wir beraten alle Kunden und Interessenten gemäß den deutschen Normen und Regelwerken und versuchen nicht durch verschiedene „Verkaufsmaschen“ den maximalen Umsatz zu erzielen.
Im Folgenden aufgef
ührt sind nur Projekte, die von uns in Deutschland durchgeführt wurden. Da wir viel an Anlagenbauer und Exportfirmen liefern, stellt dies nur eine sehr kleine Beispiel-Übersicht dar.

 

Automobilindustrie:

Kaum eine Branche investiert so viel in Weiterentwicklungen und Veränderungen wieAnwendung Autoindustrie (Kopie) die Automobilindustrie in Deutschland. Mit jeder neuen Technik werden neue Prüf- und Testverfahren benötigt, was den Umbau der bestehenden erforderlich macht. Da das Thema Sicherheit bei vielen Autobauern sehr wichtig ist, muss auch die Gaswarnanlage immer wieder mit umgebaut, erweitert und ausgetauscht werden. Daher sind modular aufgebaute Gaswarnanlagen in dieser Branche von Vorteil. Hier bieten wir Lösungen, die sich mit zahlreichen kombinierbaren Modulen zusammenstellen und später erweitern lassen. Dazu gehören natürlich auch diverse Versuchsstände wo wir schon sehr oft mit Sonderanfertigungen behilflich sein konnten.

⇒ Ford
⇒ Fiat
⇒ Tesla
⇒ Porsche
⇒ Volkswagen
⇒ Daimler

 

BHKW:

Eine stetig steigende Anwendung sind Blockheizkraftwerke (BHKW). Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführung und Größen. Durch die immer öfter auftretenden Unfälle mit dem Gas Kohlenmonoxid ist auch bei dieser Anwendung eine Überwachung immer wichtiger. Hier kommt es auf robuste und einfache Technik an. Da bei dieser Anwendung die Gaswarntechnik wenig kontrolliert wird, muss diese absolut zuverlässig funktionieren. Hier ist stationäre Gaswarntechnik unumgänglich und kann keinesfalls mit günstigen CO-Warnmeldern der Rauchmelderklasse ersetzt werden. Für diese Anwendung bieten wie besondere Lösungen an wie extra laute Meldungen, Alarmierungen mit Konzentrationsanzeige für weitab befindliche Person/Hausmeister. Damit ist es möglich die vorliegende Gaskonzentration einzusehen und das akustische Signal zu quittieren, wie auch eine Übermittlung und Darstellung im Browser auf dem PC/Tab.
Für den Anlagenbauer bieten wir die Möglichkeit die Gaswarnanlage in sein System einzubinden und alle Werte der Gaswarnzentrale, mittels ModBus-Schnittstelle, weiter zu verarbeiten.

 

Batterieüberwachung:

Der Bereich von Überwachungen der Räume in welchen Batterien geladen werden nimmtLaderaum Golf Caddys stetig zu. In diesem Bereich kann es zur Absonderung von Wasserstoff und somit zu einer explosiven Gas-Luft-Mischung kommen, gerne auch als "Knallgas" bezeichnet. Dafür ist es unerlässlich, Räume in welchen viele Batterien aufgeladen werden, entsprechend eine Gaswarnanlage, zum Schutz vor einer Explosion, vorzusehen. Solche Räume finden man oft wo Elektromobile, Golf-Caddy’s, Gabelstapler oder andere Elektrofahrzeuge geparkt und geladen werden. Auch große Notstromversorgungen können Überwachungspflichtig sein. Für diese Anwendung bieten wir ganz spezielle Produkte an welche bereits vielfach bei solchen Projekten im Einsatz sind.

⇒ Golf-Caddy Halle US-Army

 

Erdgasüberwachung:

Ein zentraler Anwendungsbereich für Gaswarntechnik ist die Erdgasüberwachung. WasBild 012 (Kopie) in einigen Ländern bereits Pflicht ist, wird in Deutschland trotz der überaus hohen Explosionsgefahr sehr "stiefmütterlich" behandelt: die Überwachung von Erdgasleitungen. Da laut Betriebssicherheitsgesetz der Arbeitgeber für die Sicherheit der Mitarbeiter verantwortlich ist, werden in gewerblichen Betrieben und öffentlichen Gebäuden mittlerweile sehr viele Erdgasanschlussräume überwacht. Auch hier bieten wir kostengünstige Ausführungen an, die hochwertige Technik mit bezahlbaren Preisen verbinden.





 

Forschungsstation:

Forschungseinrichtungen und sogenannte "Hochsicherheitslabore" benötigen nahezuAnwendung Forschungseinrichtungen (Kopie) immer Gaswarnanlagen. Bei den Forschungen ist an irgendeiner Stelle immer Gas im Spiel oder entsteht durch chemische Reaktionen. Der Bereich Hochsicherheitslabore ist nochmals komplizierter, da man hier auch gezielt an die spätere Wartung denken muss. Im Vorfeld müssen die eingesetzten Gaswarngeräte so konstruiert sein, dass man diese gegebenenfalls auch aus einigen Metern Entfernung prüfen kann. Dazu bieten wir Transmitter an, die sogar per Fernbedienung nachjustiert/kalibriert werden können.

⇒ Forschungsstation Laresemann Hills in der Antarktis
⇒ Helmholtz Zentrum
⇒ Fraunhofer Institut
⇒ Material-Prüf-Anstalt
⇒ Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt e.V.

 

Fahrzeughalle:

Eine Fahrzeughalle oder generell eine große Halle stellt immer wieder eineEmpty Warehouse inside, 3d illustration Herausforderung dar. Zum einen die hohe Deckenhöhe und zum anderen die große Fläche, welche zu überwachen ist. Viele Städte und Gemeinde bzw. Bauhöfe unterhalten oder bauen Fahrzeughallen um die immer mehr und größer werdenden Fahrzeuge z.B. für den Winterdienst und den ganzjährige Einsatz parken, reinigen und warten zu können. Hierbei kommt es immer wieder vor, dass die Fahrzeuge in den Hallen in Betrieb sind, was eine Überwachung der Halle mittels Gaswarnanlage unumgänglich macht. Um dies erfolgreich umsetzen zu können ist Erfahrung und besondere Produkte notwendig. Eine Voraussetzung für die Überwachung von Hallen sind BUS-Messstellen in Kombination mit BUS-Meldungen, was KIMESSA bereits seit vielen Jahren anbietet.

⇒ Stadt Flörsheim

 

Gewächshäuser:

Der Bereich von befahrbaren Gewächshäusern, um ganzjährig Lebensmittel oder Greenhouse with pink and red flowers and shrubsPflanze anbauen zu können, nimmt stetig zu. Diese Gewächshäuser haben Größen, dass dort mit landwirtschaftlichen Maschinen darin herum gefahren wird. Dadurch gibt es natürlich diverse Gefahren durch die Abgase der Fahrzeuge. Weil Mitarbeiter in diesen Bereichen arbeiten ist eine Gaswarnanlage unumgänglich zur Überwachung z.B. von CO und NOx. Aufgrund der großen Glasflächen bieten wir hierzu ganz spezielle Lösungsansätze an.

⇒ Gewächshaus Dresden

 

Hochregal-Lager:

Der Bereich Hochregal-Lager ist sehr speziell. Zum einen geht es meistens um die Warenlager WarehouseÜberwachung sehr großer Flächen, zum anderen ist die Höhe bei manchen Gasarten recht problematisch. So kommt es vor, dass im unteren Bereich eine Ex-Zone vorliegt und im oberen Bereich nicht. In diesem Segment sind Gaswarnanlagen gefragt, welche mit BUS-Technik arbeiten und auch die Meldungen mit in den BUS eingebunden werden können, um die enormen Kabelwege zu reduzieren. Genauso sind Zentralen gefordert mit einer großen verwaltbaren Messstellenanzahl wie z.B. die CANline 128. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Robustheit, denn in einem Hochregal-Lager stößt schnell auch einmal etwas gegen eine Messstelle und wenn diese dann nur aus Kunststoff oder dünnem Material ist, dann ist diese schnell zerstört. Bei großen Mengen spielt natürlich das Preis-Leistungsverhältnis eine entscheidende Rolle.

⇒ MIPA Hochregal-Lager

 

 

Industriehersteller:

Industriehersteller setzen in ihrem Fertigungsprozess sehr oft Gase ein oder es fallen Qualitätsprüfungentsprechende Gase an. Somit ist bei nahezu jedem Industriehersteller das Thema Gasgefahr präsent, was eine oder viele Gaswarnanlage erforderlich macht. Hier sind Produkte gefordert welche zum einen über die notwendigen Zulassungen verfügen und ganz besonders modular aufgebaute Produkte, da jede Industrieform andere Anforderungen hat. Hier zeichnet sich KIMESSA durch die große Auswahl und Zentralen aus, welche man modular erweitern bzw. ausbauen kann und auch die große Auswahl an Messstellen inklusive baumustergeprüfte Ex—BUS-Messstellen.

⇒ Wanzl
⇒ Grillo
⇒ FLN
⇒ Schott AG

 

Kabinenbau:

Der Bereich Kabinenbau ist sehr speziell und oft geprägt vom weltweiten Einsatz. In roboter-kabinediesem Segment geht es von Lackierkabinen über Schweißkabine bis hin zu medizinischen Kabinen von z.B. CT-Geräten. Alle diese Kabinen haben gemeinsam, dass die Räume oft sehr klein sind und dadurch beim Arbeiten mit Gasen schnell eine erhöhte Gefahr bestehen kann. Im medizinischen Bereich ist es oft die Sauerstoffkonzentration welche sichergestellt werden muss. Für diesen Bereich bieten wir umfangreiche und passende Produkte an, welche bereits heute schon weltweit vertrieben werden und dann durch unsere Landesvertretungen betreut werden.

⇒ S+W Kube
⇒ Dürr

 

Kältemittelüberwachung:

Kältemittelüberwachung gewinnt heute mehr denn je an Bedeutung durch die Kältemittel 1 (Kopie)gesetzlichen Veränderungen beim Einsatz von Kältemittel. Daraus entstehen neue Lösungsansätze, auf die sich KIMESSA bereits frühzeitig mit speziell entwickelten Produkten eingestellt hat. Ob zur Überwachung von Leckagen im Maschinenraum oder für die Kühlräume im Lebensmittelmarkt – wir von KIMESSA bieten Ihnen die passende Lösung. Dies beinhaltet die Anbindung an die Steuerungssysteme großer Anbieter ebenso wie die Zusammenarbeit mit den Herstellern der Kälteanlagen.

⇒ Schrezenmaier Kältetechnik
⇒ Alpinakälte
⇒ MIWE
⇒ Epta
⇒ Clausen Systemkühlung
⇒ KAKO Kälte Konzept

⇒ ... und viele weitere

Wir sind kompatibel zu verschiedenen Steuerungsherstellern wie z.B. Wurm, usw.

 

Kläranlagen:

Die Abwasserbehandlung durch Kläranlagen birgt ganz eigene Risiken und auchIntensive Wastewater Treatment Fremdeinflüsse. Hier ist fachkundige Beratung nötig, um die passenden Produkte einzusetzen. Ein zentraler Gefahrenbereich ist der Rechenraum, wo verschiedenste Gase auftreten können. So reicht eine Überwachung von Methangasvorkommen im Deckenbereich hier längst nicht aus. Durch das Abwasser können schwere brennbare Gase ebenso wie Schwefelwasserstoff auftreten. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit Kläranlagen sind wir in der Lage, präzise auf diesen Bereich abgestimmte Produkte mit der entsprechenden Beratung anzubieten.

⇒ Kläranlage Boppard

 

Kosmetikproduktion:

Im Bereich der Kosmetikhersteller sind die Anwendungen vergleichbar mit der Pharmaherstellung oder der Lebensmittelproduktion. Auch hier gibt es verschiedensten Anwendungen im Ex- und Nicht-Ex-Bereichen, wo verschiedenste Gase auftreten können. Dies macht Produkte notwendig, welche sehr flexibel und für verschiedene Gasarten geeignet sind. Ein gewisses Maß an Wandlungsfähigkeit für Erweiterungen und Veränderungen ist natürlich ebenfalls ein wichtiger Punkt. Hier können wir Lösungen anbieten für sehr viele Gasarten und das ganze Modular zusammengestellt wie es die derzeitige Anwendung in dem Bereich erforderlich macht.

⇒ BCM

 

Krankenhäuser:

Krankenhäuser benötigen Gaswarnanlagen in vielen Bereichen. Das reicht vom EinsatzAnwendung Krankenhaus (Kopie) der Narkosegase über die Laborräume für Schnelltests bis hin zur Gewebepräparierung mit Formaldehyd. Auch Klimaanlagen mit Kältemitteln und mit Erdgas betriebene Heizsysteme stellen potentielle Gefahrenzonen dar. Sogar die Einfahrtswege für Krankenwagen müssen häufig wegen der erhöhten Kohlenmonoxid-Konzentration überwacht werden. Für jeden dieser Risikobereiche bieten wir Ihnen Lösungen an und dies alles über eine einzige Zentrale mit Meldung an den Pförtner.

⇒ Klinikum Augsburg
⇒ Bundeswehr Krankenhaus Berlin
⇒ Klinikum Köln
⇒ Klinikum Brandenburg

 

Krematorium:

In nahezu allen Städten befinden sich Krematorien. Durch den steigenden Trend zur Dachau gas chambersVerbrennung und dies nicht nur von Menschen, sondern auch von geliebten Tieren, steigt die Auslastung der Krematorien. Im Zuge der Verbrennung können gefährliche CO-Konzentrationen entstehen, welche entsprechend überwacht werden müssen. Für diesen Bereich sind Erfahrungen erforderlich um auch die passenden Messstellen und Zubehörprodukte wie z.B. Filter vorzusehen.

⇒ verschiedene Städte

 

Labore:

Wir liefern Lösungen zur Überwachung der verschiedensten Gase, die im Laborscientists working at the laboratory auftreten bzw. zum Einsatz kommen. Sonderlösungen sind hier einbaufähige Zentralen für den Gasflaschenschrank sowie Einbau-Messstellen und Meldungen für den Brüstungskanal. Bei Gefahr werden die Magnetventile und andere Schaltstellen durch unsere Zentralen sofort abgeschaltet. Ein Renner in der Laborgasüberwachung sind auch unsere Touch-Panels, die dem Anwender schon außerhalb des Laborraums den Zustand in den Räumlichkeiten anzeigen.

⇒ Fraunhofer Institut
⇒ Max Born Institut
⇒ Deutsches Institut für Ernährung
⇒ CUTEC
⇒ RUB
⇒ Tierlabor
⇒ Uni Oldenburg
⇒ Max Planck Institut
⇒ DLR
⇒ LabPmm
⇒ Provecs Medical
⇒ Lehrstuhl Erlangen
⇒ Lehrstuhl München
⇒ Active Space
⇒ Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

 

Lackhersteller:

Im Bereich der Lackhersteller wird mit verschiedensten Lösungsmittel und anderen Color tableGasen gearbeitet bzw. entstehen diese im Zuge der Produktion. Kein Lackhersteller kann auf eine Gaswarnanlage verzichten. Diese finden sowohl in der Produktion wie auch in der späteren Lagerung der fertigen Produkte ein Einsatzgebiet. Hier ist entsprechende Erfahrung erforderlich. Oft liegen auch Ex-Zonen vor, welche passende und zugelassene Produkte erforderlich machen. Da es im Bereich der Lackhersteller meist um große Überwachungsbereiche geht und diese gerne als Ex-Zone ausgewiesen sind, werden Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis benötigt welche durch deren Bauart auch entsprechend Robust sind.

⇒ MIPA
⇒ Gräsolin

 

Lebensmittelmärkte:

Mit der Umstellung der Kältemittel ändern sich auch die Gefahren, die von demLebensmittelmarkt Kältemittel ausgehen. Besonders gefährlich sind hier zum Beispiel brennbare Gase, die ein explosionsfähiges Gas/Luft-Gemisch entstehen lassen. Aber auch "natürlich" vorkommende Gase wie das geruchlose Kohlendioxid stellen im Fall einer Sauerstoffverdrängung eine große Gefahr dar. Die Warntechnik von KIMESSA bietet hier Lösungen wie BUS-Kombinationsmeldungen, die im Kühlraum installiert werden und sowohl optisch als auch akustisch alarmieren. Die BUS-Verkabelung der Messstellen und Meldungen ist besonders kostensparend.

⇒ EDEKA
⇒ REWE
⇒ Aldi

 

Lebensmittelhersteller:

In der Lebensmittelherstellung fallen Gase an, die so unterschiedlich sind wie die Anwendung Lebensmittelherstellung (Kopie)Lebensmittel, die hergestellt werden. Wichtig bei der Lebensmittelherstellung ist oft, dass die Produkte im Bodenbereich aus Edelstahl und vor Spritzwasser geschützt sein müssen. Mit unseren Produkten im Edelstahlgehäuse mit Spritzschutz und der Schutzklasse bis IP65 (außer Sensor) haben wir uns schon vor langem auf diese Anwendung eingestellt. Natürlich haben wir auch extra massive Anfahrschutzbleche aus Edelstahl und Wasserschutzbleche für das tägliche Reinigen mit Hochdruckreinigern.

⇒ Bosch Tiernahrung
⇒ Großbäckerei Weller
⇒ Großbäckerei Back Mediterran
⇒ Bäckerei Schmitt

 

Marktbegleiter:

Auch unsere Marktbegleiter wissen unser gutes Preis-Leistungsverhältnis zu schätzen und ordern immer wieder Gasarten welche sie selbst so nicht im Programm haben wie zum Beispiel: Lachgas, Schwefelhexafluorid, ... und zahlreiche andere

⇒ Dräger Safety AG & Co. KGaA
⇒ MSA Europe GmbH

 

Ölplattformen:

In kaum einem Bereich wird eine derartige robuste Gaswarntechnik benötigt wie auf oelbohrplattform-kopieeiner Ölplattform. Zum einen die salzhaltige Luft, zum anderen der Explosionsschutz und zum dritten die vielen verschiedenen Gasarten und natürlich immer dabei Wasser und Schmutz. Die Einsatzgebiete sind hier sehr vielfältig. Natürlich alles was mit dem Thema Überwachung auf Explosionsschutz zu tun haben, aber auch die Überwachung von Kältemitteln ist ein gängiges Thema. Mit am meisten werden bei uns Messstellen für die Überwachung von SF6 gekauft, da wir mittels Infrarot-Messtechnik, in einem IP65 zertifiziertem Edelstahlgehäuse, eines der besten Preis-Leistungsverhältnisse am Markt haben.

⇒ Ölplattform Nordsee

 

Pelletslager:

Eine stetig steigende Anwendung sind Pelletslager. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführung und Größen. Durch die immer öfter auftretenden Unfälle mit dem Gas Kohlenmonoxid ist auch bei dieser Anwendung eine Überwachung immer wichtiger. Hier kommt es auf robuste und einfache Technik an. Da bei dieser Anwendung die Gaswarntechnik wenig kontrolliert wird, muss diese absolut zuverlässig funktionieren. Hier ist stationäre Gaswarntechnik unumgänglich und kann keinesfalls mit günstigen CO-Warnmeldern der Rauchmelderklasse ersetzt werden. Für diese Anwendung bieten wie besondere Lösungen an wie abgesetzte Meldungen, Alarmierungen mit Konzentrationsanzeige für weitab befindliche Person/Hausmeister. Damit ist es möglich die vorliegende Gaskonzentration einzusehen und das akustische Signal zu quittieren, wie auch  eine Übermittlung und Darstellung im Browser auf dem PC/Tab.

⇒ Forstamt

 

Pharma-/Medizinprodukte-Hersteller:

In der pharmazeutischen Industrie kommen verschiedenste Gase zum Einsatz, wieAnwendung Pharmazeutische Industrie (Kopie) beispielsweise Ethylenoxid zum Abtöten von Keimen. Solche krebserregenden Gase stellen für die Mitarbeiter ein großes Gesundheitsrisiko dar. Deshalb sind hier Gaswarnanlagen sehr wichtig, die mehrere Gefahrenquellen gleichzeitig überwachen: Zum einen müssen sie zum Schutz der Mitarbeiter auf niedrigste Konzentrationen reagieren und zum anderen hohe Gasvorkommen aufgrund von Undichtigkeiten oder Störfällen melden. Dies können nur wenige Anbieter realisieren.

⇒ STADA
⇒ Pfizer
⇒ Temmler Pharma
⇒ Ever Neuro Pharma
⇒ Forestadent

 

Schiffe:

Die Schifffahrtindustrie ist ein ganz spezieller Bereich wo viele Anforderungen Cranes and Shipszusammen kommen. Zum einen geht es oft um die Überwachung von Kältemittel, aber auch um die Überwachung von vielen anderen auftreten Gasen auf einem Schiff. Hier sind Produkte erforderlich welche extrem Robust sind und der salzhaltigen Luft standhalten können. Des Weiteren sind Schiffe lange unterwegs, somit muss die Gaswarntechnik lange und ausfallsicher funktionieren. Hier machen sich unsere pulverbeschichteten Edelstahlgehäuse mit der hohen Qualität sehr schnell positiv bemerkbar. Durch die KIMESSA-Landesvertretung sind auch Wartungen in anderen Ländern/Häfen kein Problem.

⇒ Schiff CEONA Amazon

 

Schulen:

In Schulen gibt es zahlreiche Einsatzgebiete. Früher waren es meist die Teacher giving a mathematics lesson in classroom at the elementary schoolErdgasheizungen, wo entsprechend die Gefahrenquelle einer Undichtigkeit der Erdgasleistung überwacht wurden. Heute geht dies schon etwas weiter und reicht bis zu den Laborräumen, wenn dort mittels Gase Versuche durchgeführt werden. An Universitäten geht es oft noch wesentlich weiter da es dort oft auch Räume gibt wo alles möglich in Formaldehyd aufbewahrt wird. Aber auch das Thema Kältemittelüberwachung ist steigend durch die Kombination von Klimaanlagen und Heizungen/Wärmepumpen. Hier sind Anbieter gefragt welche alle diese Bereiche mit einer einzigen Zentrale abdecken können.

⇒ Adolf-Reichwein-Schule
⇒ Agrarbildungszentrum
⇒ Sächsische Kältefachschule

 

Schweißroboter:

Trotz dass heute immer mehr in der Industriefertigung geklebt wird, sind Schweißroboter immer noch ein wachsender Bereich in Sachen Industriefertigung. Schweißen ist ohne Gas meist nicht möglich und wo Gas im Einsatz ist, sollte eine Überwachung nicht fehlen. Besonders dort wo viele geschweißt wird und entsprechend auch das vorgehaltene Gas nicht nur aus einer kleinen Gasflasche, sondern vielleicht aus einem direkten Gasanschluss oder mehreren Gasflaschen besteht, sollte eine stationäre Gaswarnanlage vorgesehen werden. Hier bieten wir zahlreiche Ansätze mit robuster Messtechnik, welche in einem pulverbeschichteten Edelstahlgehäuse steckt, um dem rauen Industriealltag standhalten zu können.

 

Schwimmbäder:

Egal ob Hallenbad oder Freibad – wo gechlort wird, kommt es immer wieder zuAnwendung Schimmbad (Kopie) Chlorgasunfällen. Hier ist eine Gaswarnanlage extrem wichtig. Unsere maßgeschneiderten Messtechnik-Produkte helfen dabei, den Arbeitsalltag in Schwimmbädern sicherer zu gestalten. Da häufig die Zentrale in einiger Entfernung zu den Messstellen montiert wird, ist hier der Einsatz unserer KIMESSA BUS-Technik sinnvoll. Ein separates Display informiert dabei den Bademeister in dessen Aufenthaltsbereich über jede Konzentrationsänderung, so dass auf diese sofort entsprechend reagiert werden kann.

⇒ Badeparadies Euskirchen

 

Stickstoffüberwachung:

In vielen Labor- und Forschungseinrichtungen finden sich Stickstoffbehälter mit tiefkaltP1010421 (Kopie) verflüssigtem Stickstoff zum schnellen Abkühlen oder langen Aufbewahren. Je nach Größe des Behälters kann eine Undichtigkeit schnell zu Sauerstoffmangel im Raum führen und so lebensbedrohlich werden. Deshalb ist eine Gaswarnanlage mit Sauerstoffüberwachung eine wichtige Sicherheitseinrichtung, für die wir maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Hier ist die Planung und Erfahrung sehr wichtig, da oft die Messstellen falsch platziert werden und dann Fehlalarme auslösen. Wir danken unserem Partner tec-lab GmbH bzw. Taylor-Wharton für das Bild.

⇒ Tec-Lab
⇒ Taylor-Wharton
⇒ siehe Labore

 

Tankstellen:

Der Bereich der Tankstellen wandeln sich von Jahrzehnt zu Jahrzehnt. Früher ging es tankstellerein um das Thema Tanken, heute wird der meiste Umsatz mit ganz anderen Dingen, wie Shops und Backwaren, verdient. Dadurch haben sich auch die Anforderungen geändert und wandeln sich stetig. Zurzeit steigt bei Tankstellen auch der Bereich der Kältemittelüberwachung aufgrund der Kühlräume für die Backwaren usw. Hier sind Anbieter gefragt welche sehr flexibel sind und heute eine Gasart und morgen noch eine weitere überwachen können. Hier profitieren die Kunden von unserem großen Lieferspektrum und den flexiblen Produkten mit sehr langer Lebensdauer.

⇒ Erik Walther

 

Tiefgaragen:

Im Bereich der Tiefgaragen regelt die VDI 2053 die Produktausführung und die Länder-TiefgarageGaragenverordnung die Ausführung und Unterhaltung von CO-Gaswarnanlagen. Aus diesem Grund unterscheiden sich hier die Ausführungen wie auch die erforderlichen Wartungszyklen. Wichtig ist in jedem Fall, dass eingesetzte Produkte durch den TÜV zugelassen sind und der VDI 2053 entsprechen, worauf Sie sich bei KIMESSA TÜV-Ausführungen verlassen können. Auch hier bieten wir Ihnen verschiedene Sonderlösungen speziell für den Tiefgaragenbereich. Jedes Jahr verbauen wir alleine in Tiefgaragen rund 500 neue Messstellen und sind damit Bundeweit in vielen Tiefgaragen vorhanden. Diese reichen von ganz kleinen mit nur einer einzigen Messstelle bis hin zu Großgaragen mit 128 Messstellen. In folgenden Städten/Orten sind wir zum Beispiel bereits in Einkaufzentren, Hotels, Wohnkomplexen und weiteren öffentlichen Garagen vertreten und es kommen täglich neue dazu:

⇒ Hamburg
⇒ Wiesbaden
⇒ Frankfurt/Main
⇒ Marburg
⇒ Rostock
⇒ Buxtehude
⇒ Baden Baden
⇒ Oberhausen
⇒ Berlin
⇒ Köln
⇒ Oldenburg
⇒ München
⇒ Hannover
⇒ Kassel
⇒ Aachen
⇒ Darmstadt
⇒ Dresden
⇒ Düsseldorf
⇒ Leer
⇒ Rottendorf
⇒ Würzburg
⇒ Bad Hersfeld
⇒ Holzkirchen
⇒ Freilassing
⇒ Moers
⇒ Böblingen
⇒ Flensburg
⇒ Waiblingen
⇒ Bornheim
⇒ Paderborn
⇒ Korntal
⇒ Troisdorf
⇒ Glinde
⇒ Magdeburg
⇒ Eschborn
⇒ Kempten
⇒ Kelsterbach
⇒ Soest
⇒ Weinstadt
⇒ Wedel
⇒ Halle
⇒ Stuttgart

⇒ Norderstedt
⇒ Böblingen
⇒ Münster
⇒ Heidelberg
⇒ Weiden
⇒ Darmstadt
⇒ Bremen

⇒ ...

 

 

Wasserförderung:

Das deutsche Frischwasser ist nicht umsonst mit das sauberste Leitungswasser derAnwendung Wasserförderung (Kopie) Welt. Doch auch hier entstehen gefährliche Gase. Am häufigsten Kohlendioxid, das viele als Kohlensäure kennen. Dieses löst sich im Erdinneren und wird mit dem Frischwasser nach oben transportiert, wo es dann im Brunnen zu hohen CO2-Konzentrationen führen kann. Je nach Brunnen entsteht mehr oder weniger Kohlendioxid. Hier ist eine kontinuierliche Überwachung im Bereich der Frischwasserförderung sehr wichtig. Weitere Gase wie Chlor oder Ozon werden eingesetzt, um das Wasser gegen Verkeimung zu behandeln. Auch hierdurch entstehende Risiken müssen genau überwacht werden.

⇒ Brunnen Bad Soden

 

Weinkeller:

Wer liebt ihn nicht, unseren deutschen Wein. Wo Wein gelagert wird und reift,Anwendung Weinkeller (Kopie) entstehen auch Gase. Das häufigste und bekannteste Gas ist Kohlendioxid. Kein Weinkeller ohne Kohlendioxidvorkommen. Dies macht eine Gaswarnanlage in einem Weinkeller zu einer sehr wichtigen Sicherheitseinrichtung. Leider erkennen dies nicht alle Weinbauern und leben oft mit unnötigen Gesundheitsrisiken. Wir empfehlen für Weinkeller unsere bewährte Infrarot-Technik für CO2 in Kombination mit BUS-Technik, die auch bei längeren Wegstrecken im Weinkeller größtmöglichen Schutz bietet.

⇒ Weingut am Nil

 

Wohnhäuser (gehobene/Villen):

Wer in der heutigen Zeit im Besitz einer Villa oder eines gehobenen Wohnhauses ist, villader hat oft auch höhere Ansprüche an das Thema Sicherheit und möchte vor etwaigen Gefahren wie CO oder Erdgas entsprechend frühzeitig und ganz besonders zuverlässig gewarnt werden. Dies ist mit den Low-Cost Geräten aus den Internetshops nicht zuverlässig umsetzbar. Des Weiteren möchte man mit gehobenen Ansprüchen derartiges nicht auf die Decke hängen. Für diesen Bereich haben wir ganz besondere Lösung in Form von Einbau-Messstellen und Einbau-Meldungen. Diese werden unsichtbar eingebaut wie z.B eine Steckdose und können somit überall in das vorhandene Design integriert werden. Dadurch fällt die Gaswarntechnik kaum auf und sieht optisch ansprechend aus. Aber nicht nur deshalb sollte man sich für KIMESSA entscheiden, sondern weil unser Produkte auch die entsprechend Zuverlässigkeit aufweisen, welcher man gerne sein Leben anvertraut. Diese Technik ist eigentlich für den Mitarbeiter- und Explosionsschutz konstruiert, finden aber in immer mehr gehobenen Wohnhäuser ein weiteres Einsatzgebiet, sofern man sich die jährlichen Wartungskosten leisten kann bzw. möchte.

 

Durch Anlagenbauer werden unsere Produkte in nahezu jeder Industrieform eingesetzt und dies nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Von Deutschland aus gingen KIMESSA Gaswarnanlagen schon in viele Länder, wie Antarktis, Russland, Kasachstan, China und natürlich auch in europäische Länder, wie Österreich, Belgien, Luxemburg, usw. Dies natürlich unabhängig von dem hohen Exportanteil unserer Muttergesellschaft KIMESSA AG Schweiz.